Dienstag, 16. März 2010

Baum...





Der Wald ist ein besonderes Wesen,
von unbeschränkter Güte und Zuneigung,
das keine Forderungen stellt
und großzügig die Erzeugnisse
seines Lebenswerks weitergibt;
allen Geschöpfen bietet er Schutz
und spendet Schatten selbst dem Holzfäller,
der ihn zerstört...

von Siddharta Gautama Buddha

Gott sei Dank in meiner Gegend stimmt noch
das Gleichgewicht von lebenden und toten Bäumen...

Kommentare:

  1. So ist es bei uns Gott sei Dank auch noch....aber wir zwei wohnen ja auch nicht sooo weit von einander entfernt...in schöner ländlicher Gegend..
    GLG Christel

    AntwortenLöschen
  2. liebe Rita, du weisst ja, wie sehr auch ich den Wald liebe !!! herzlich Kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Ja, Rita, was für wahre Zeilen.
    Du weißt, in meiner Gegend wird er zerstört, der Baum bzw der Wald.
    Darf ich mir das Gedichtchen mitnehmen?
    Es paßt so gut!
    Sei lieb gegrüßt..Luna

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Rita,

    auch ich mag Bäume sehr, schöne Zeilen... Was bei uns momentan an den Autobahnen los ist weiß ich nicht, aber in Richtung Frankfurt und auch Heidelberg und Mannheim sind sie am Radikalschnitt, mindestens 3 Meter breit alles weg... schrecklich.

    LG Michaela

    AntwortenLöschen