Mittwoch, 8. September 2010

Altweibersommer – die letzte Hoffnung…







...auf etwas besseres Wetter… die Zeichen stehen im Moment auf Herbst... Nebel, Nieselregen und Temperaturen unter 20 Grad… und auch in den nächsten Tagen bleiben die Temperaturen sehr gedämpft und das Wetter selbst - unbeständig… Nun bleibt die Hoffnung auf einen Altweibersommer.
Was ist eigentlich Altweibersommer - der Begriff geht auf das altdeutsche Wort „weiben“ zurück, das weben bedeutet. Die Feuchtigkeit des Nebels hinterlässt an Spinnennetzen Tropfen. Kommt dann die Sonne zum Vorschein, glitzern die Tropfen, und die Spinnennetze sehen aus wie früher die Haarnetze älterer Damen…
Charakteristisch für Altweibersommer ist eine beständige Hochdrucklage, die meist Mitte September bis Mitte Oktober auftritt - da ist doch noch alles möglich… :-)))

(Quelle – Ausschnitte aus news ORF.at)
Wünsche Euch also „eine beständige Hochdrucklage“ – LG Rita

Kommentare:

  1. Hallo Rita,
    lustig ich habe auch neulich erstmals die Bedeutung auch davon nachgelesen. Ich hoffe wenigstens zum WE wird es wieder etwas wärmer und trockener werden. Bei der ganzen Nässe sind ca. 90 % meines Buches entblättert und ich hoffe, dass es nicht dieser Pilz ist - fast alle haben kahle Stellen. LG und dir eine schöne Woche, Christina

    AntwortenLöschen
  2. Hi Rita, the photos are all beautiful but my favorite is the first, is a masterpiece

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Rita,
    die Fotos sehen richtig Mystisch aus.
    Sehr schön, wie die Spinnennetze funkeln.
    Liebste Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  4. Wow, sind das schöne Fotos!!!!
    Der Altweibersommer ist sicher schon länger da, die Spinnweben-Anzahl ist schon seit Wochen erhöht...;D
    Lasse Dir liebe Grüße da...Luna

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Rita, beständig ist ja in diesem Jahr mal garnichts beim Klima. Höchstens die (be.)ständigen schnellen Wetterwechsel mit Kopfschmerzgarantie:-O Ich wünsche Dir trozdem ein kuschliges Wochenende und freu mich schon auf Dienstag. Herzliche Grüße von Luzia.

    AntwortenLöschen
  6. Wunderwunderschöne Fotos zeigst du hier liebe Rita. Ein Hochgenuss. Das obere Spennennetz, einfach toll. Und die Ähren im Gegenlicht, gekonnt! Schade, so klein...
    Warum du bei mir solche Probleme hast, kann ich nicht erklären. Versuche es doch bitte mal über DIESEN Link hier, wer weiss..

    Herzliche Grüsse, Trudy

    AntwortenLöschen
  7. Wie immer, richtig tolle Fotos. Heute war das Wetter ja traumhaft. Hoffentlich bleibt es ein wenig so.
    Hab einen wunderschönen Sonntag.
    Liebe Grüße, Chrissi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Rita,

    nun weiß ich auch, warum der Altweibersommer so heißt. Dass es von weben abgeleitet wurde, wußte ich, aber das mit den Harnetzen der alten Damen nicht. Das ist eine wunderschöne Assoziation und erinnert mich an meine Großmutter, die auch eins trug. Aber auch an meine Starts in Dressurprüfungen in früheren Zeiten, wo es noch üblich war, die Haare mit einem Netz unter dem Zylinder in Form zu halten.

    Schönen Dank, dass Du mich auf eine Reise in alte Zeiten schicktest.

    Lieber Gruß
    Annette

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Rita,
    das sind ja klasse Fotos. Die Spinnennetze hast du besonders toll fotografiert, das habe ich leider so noch nie hinbekommen.
    Hoffen wir, dass wir noch einen schönen Altweibersommer bekommen werden. Heute sieht es leider nicht danach aus. Es regnet mal wieder unaufhörlich...:-(
    LG Angelika

    AntwortenLöschen
  10. BINGO liebe Rita, genau richtig definiert!
    komme ich eben zu dir mit der Antwort.

    Rita, bitte versuch doch mal den Link zu erneuern, oder mein Blog neu zu suchen bei Google, du findest ihn unter "Pensioniert mit Hund und Digicam" oder auch unter "zeitgenug blogspot.com
    Einen Versuch ist es ja wert. Andere Besucher melden mir nämlich jedes mal nach deiner Bemerkung, dass sie alles tiptop lesen können.

    Gleich nochmals, deine Fotos sind einsame Spitze

    LG, Trudy

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Rita,
    ich kann mich meinen Vorrednerinnen nur anschließen. Zauberhafte Fotos mit einer wunderbaren Herbststimmung. Ich finde, man sieht, dass es bei den Spinnen auch begabte Handwerkerinnen und Anfänger gibt. Ich hoffe doch, dass wir einen schönen Herbst bekommen mit bunten Blättern, Äpfeln, Kürbissen und Astern, Pilzen und Nüssen. Da will ich ein bisschen Regen gern hinnehmen.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  12. liebe Rita,
    da habe ich ja wieder etwas verpasst!! du zeigst uns den Herbst von seiner wunderbarsten Seite!!! Die Spinnennetze sind wunderschön!! Bei meinen Fotos hingen die Netze an den Weidezäunen.
    Hoffentlich gibt es diesen Herbst noch viele Momente wie auf deinen Bildern!!
    Herzlich
    bbbb

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Rita, habe schon um Forum die Bilder aus Bad Essen gesehen.... Toll! Da wäre ich auch gerne dabeigewesen, aber das ging wirklich nicht....außerdem liegt die Gegend von Osnabrück nicht gerade um die Ecke....
    Also, bevor Du hier evtl. Fotos postest, will ich Dir noch mal Komplimente über diesen herrlichen Herbst-Post machen. Du zeigst uns wieder super Fotos!
    LG und schönen Sonntag-
    Marita

    AntwortenLöschen