Freitag, 6. August 2010

bin verrückt nach Hostensien...:-)






Die Hortensie erfährt heute eine neue Popularität. Lange Zeit galt dieser ausdauernd blühende Strauch als altmodisch. Aber gerade dieses alte romantische Flair macht die Hortensie heute wieder sehr beliebt. Allen voran die Bauernhortensie, aber auch andere Varietäten werden zunehmend beliebt. Unter den ca. 70 Hortensienarten weltweit gibt es immergrüne und laubabwerfende Arten. Das ursprüngliche Verbreitungsgebiet der Hortensienarten erstreckt sich über die gemäßigten Regionen Süd- und Ostasiens, sowie Nord- und Südamerika. Wobei sich das natürliche Verbreitungsgebiet in den wärmeren Klimazonen auf höhere Lagen beschränkt.
Typisch für die Hortensie ist der Blütenstand. Die Blütendolden bestehen meist aus unscheinbaren kleinen fruchtbaren Blüten im Zentrum und unfruchtbaren Scheinblüten mit großen, farbigen oder weißen Kelchblättern, die am Rand des Blütenstandes stehen. Die Zuchtformen der Gartenhortensie haben teilweise sogar fast ausschließlich vergrößerte unfruchtbare Scheinblüten. Die Blütezeit von Hortensien ist meist Juni bis August, wobei die Blüten oft noch bis in den Winter dekorativ sind. Die typischen Blütenfarben der Hortensie variiert zwischen weiß, pink und blau, inkl. aller Zwischentöne wie hellblau, rosa und magenta. Die Farbe der Blüte hängt bei einigen Sorten vom pH-Wert und Vorkommen von Spurenelementen im Boden ab.
Quelle - http://www.hortensie.net/

Leider haben nicht alle von meinen Hortensien (siehe die oberste Collage) den letzten starken Winter überlebt... na ja, dafür kamen wieder neue in den Garten...
Den Hortensienkranz hatte ich im letzten Sommer gebunden, liegt aber immer noch als Deko, der nächste wird im September wieder neu gebunden...
Ich wünsche Euch eine schöne und regenfrei Sommerzeit - LG Rita

Kommentare:

  1. Hallo Rita
    bei dir sind die tatsächlich schön und du weisst auch gut, sie ins richtige Licht zu rücken. Ich hatte noch nie welche.

    LG, Trudy

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Rita,
    ich liebte sie schon immer...aber neuerdings bin ich auch regelrecht verrückt nach Hortensien.Letzte Woche habe ich erst drei "Annabelle" gekauft!
    Ich binde auch Kränze daraus,die ewig halten und wunderschön aussehen.
    Deine Bilder und Collagen sind wieder ganz herrlich!!!
    LG Annely

    AntwortenLöschen
  3. da verstehe ich dich allzu gut, ganz herzliche Grüße von Kathrin und habt ein schönes Wochenende !!!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Rita,
    habe meine letztes Jahr alle ausgebuddelt und im Winter in den Kübeln in den kalten Keller gestellt und trotzdem habe ich leider auch nicht viel mehr Blüten. Sie sollen aber demnächst in den hinteren Garten umsiedeln und ich hoffe, dass sie sich dort besser machen werden. Dein Kranz ist super - wie behält er nur die Farbe, bei mir werden die Blüten immer bräunlich. LG und dir einen schönen Sonntag, Christina

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Rita....mein Hortensientick beherrscht mich nun seit ich unseren Garten angelegt habe und kann auch nicht genug davon bekommen..aber nun fehlt der Platz:-))du präsentierst deine Hortensien"königlich" in deinen Collagen..im herbst möchte ich 2 weiße Bauernhortensien,die noch im Topf stehen auspflanzen und ich hoffe sie werden das Überleben,denn mit weißen Bauernhortensien hatte ich bisher weniger Glück..und Platz muss ich auch noch ert schaffen...ich wünsche dir einen schönen Tag und liebe Grüße Irene

    AntwortenLöschen
  6. Ciao Rita, you care for your flowers, compliments

    AntwortenLöschen
  7. Deine Hortensien sehen traumhaft aus, ich liebe sie auch. Die schönen Farben und die dicken Blütenköpfe einfach toll. Deine Fotos und Collagen sind natürlich auch sehr schön.

    Herzliche Grüsse Melontha

    AntwortenLöschen
  8. Ich mag Hortensien sehr und bin ganz traurig, dass mein einziges Exemplar - eine kitschig rosa Bauernhortensie - sich im Winter alles abgefroren hat und demzufolge nicht blühen mag. Naja, wenigstens lebt sie noch. VG Elke

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Rita
    Hortensien sehen einfach traumhaft aus, leider habe ich nur einen Balkon zur Südseite, und das ist glaube ich für Hortensien nicht so gut. Du hast uns viel Information über diese schöne Pflanze vermittelt, danke.
    Ich wünsche dir noch eine schöne Restwoche. Herzliche Grüße von Monré

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Rita,
    auch ich liebe die Hortensien über alles und kann gar nicht genug davon haben... nächstes Jahr wird meine Terrasse wieder üppig bestückt ;) Die Beethortensien muckeln nach dem harten Winter auch bei mir.
    Es ist eine Freude, deine schönen Collagen zu betrachten und dein gebundener Kranz mit den Beeren darin gefällt mir ausgesprochen gut.
    Lieber Gruß,
    Anna

    AntwortenLöschen
  11. Ja, es stimmt, Hortensien sind dankbare Blüher, sie brauchen halt viel Wasser und verzeihen da Fehler nicht.
    Im GGteil zu den Rosen, die, soferne nicht in Töpfen, auch längere Durststrecken vertragen.
    Bei mir verblassen schon die ersten Blüten der Hortensien, während andere erst zu blühen beginnen.
    Stehen sie mehr in der Sonne, gehts noch schneller mit dem Verblassen.
    Einen vertrockneten Kranz vom Vorjahr habe ich auch noch.
    Nur, wenn ich einen neuen binden wollte, müßte ich mich beeilen, ich glaube, bis September sind die meisten schon verwelkt.
    In Deiner 2. Collage (sie sind alle wunderschön!) meine ich, mittig ist rosa und außen auch schon verblaßtzu sehen.
    Erinnert mich stark an meine pastellrosane, die nun auch leicht grünlich wird.
    Lg von Luna

    AntwortenLöschen
  12. Meine liebe Rita,

    das sind auch meine Favoriten, einfach unschlagbar. Meine mussten von Boden aus wieder treiben, ob sie noch blühen werden...???!!!

    Dein Kranz sieht ja toll aus, diese Rosatöne mag ich sehr. Dir noch einen schönen Abend und sag liebe Grüße.

    Denk an dich
    Michaela

    AntwortenLöschen